Technisches Gymnasium: Winterschullandheim 2024

11. April 2024

Nun sitze ich im Bus mit anderen Schülerinnen und Schülern und bin gespannt, was die nächsten sieben Tage bringen werden. Als Wintersportmuffel und Nichtskifahrer find‘ ich es echt verrückt, auf was ich mich hier einlasse. Ich soll Skifahren lernen? In zwei Tagen vom Übungslift auf 2500 Meter kommen und blaue und sogar rote Pisten fahren können? Ich habe da so meine Zweifel!
Erst mal ‘ne Runde schlafen, wir sind ja noch ‘ne Weile unterwegs.
Ups, das ging jetzt aber schnell – wir sind ja schon im Ahrntal. Ganz nett hier. Total viel Schnee und herrliches Wetter. Die Busfahrt war zwar etwas lang, verging aber wie im Flug.
Allerdings habe ich jetzt ziemlich Kohldampf – mal sehen was es gibt. Hammer, 5-Gänge-Menü, von allem etwas dabei, ich bin pappsatt. Und es war richtig lecker. Jetzt noch bisschen chillen und dann geht’s zum ersten Treffen mit meiner Skigruppe. Pistenregeln, Verhaltensregeln, Ablauf des ersten Tages – hört sich alles recht gut geplant an.

Frühstück war mega – fühle mich reif für die Piste – also das Klausiland mit den Übungsliften :-; . Ok, dass Skischuhe eng sind habe ich erwartet, aber dass man sich fühlt wie in einem Schraubstock? Ob ich das lange durchhalte? Mal sehen. Aha, wir sollen also erst mal ein Gefühl entwickeln, Kantendruck spüren, Bremsen lernen und den Zauberteppich ausprobieren. Ist schon ein komisches Gefühl, aber was soll‘s die Sonne scheint, der Schnee ist fluffig, ein Sturz tut bestimmt nicht weh. Aber irgendwie läuft es echt gut. Wenn das so weitergeht, werden wir bald den Sessellift benutzen und das Klausiland verlassen.
Tag 1 war echt krass. Dass man so schnell einfache Pisten fahren kann und die Ski mehr oder weniger im Griff hat? Das hätte ich nicht gedacht. Morgen dürfen wir ins richtige Skigebiet – mit der 10er Gondel. Das ist nochmal eine andere Herausforderung.
Tag 2 – total genial. Herrliches Wetter, klasse Schnee und diese Aussicht. Warum nochmal bin ich nie zuvor Ski gefahren? Es macht so Spaß in der Gruppe und der Klausberg ist perfekt zum Skifahren. Ich muss heute unbedingt zuhause Bescheid geben. Morgen ist unser freier Tag und wir werden ins Hallenbad gehen. Und ab morgen können wir wählen, ob wir eine Skitour, eine Schneeschuhwanderung oder das Langlaufangebot ausprobieren wollen. Tiptop!

Freitag – Tag 7 und Heimfahrt. Ich bin richtig froh, dass ich mich entschlossen habe, ins Winterschullandheim mitzugehen. Es war perfekt. Klar, ein paar Kleinigkeiten gibt’s immer, an denen man etwas aussetzen kann. Aber hey, ich kann Skifahren. Das hätte ich nicht gedacht!